Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Januar, 2016 angezeigt.

Temperatur-Decke im Jänner

Es juckt mich in den Fingern, wenn ich nur an meine Temperatur-Decke denke - es behagt mir ganz und gar nicht, dass meine Häkellust auf nur eine Reihe pro Tag begrenzt wird!
Nachdem ich über eine Woche Zwangspause hatte, weil ich erst Wolle bestellen musste, habe ich es dann umso mehr genossen, endlich mal mehrere Reihen häkeln zu können!
Das ist jetzt der Stand nach dem ersten Monat:

Oben und unten rollt sie sich noch sehr ein, was sich aber hoffentlich mit der Zeit geben wird. Falls nicht, hat meine Oma vorgeschlagen, einmal im Krebsstich rundherum zu gehen. Aber bis dahin vergeht noch viel Zeit...! ;-)


Nach dieser Skala habe ich gehäkelt:



Wie ich mir schon gedacht habe, waren die Temperaturen im Jänner nicht gerade typisch für den Winter!

1.1 3 2.1 0 3.1 -3 4.1 -3

Tunesisch gehäkelter Pulli

Voller Freude würde ich soo gerne an meiner Temperatur-Decke weiterhäkeln, aber ich kann ja nur eine Reihe pro Tag :'(  Weil das Tunesisch Häkeln wirklich großen Spaß macht, habe ich also noch was Neues angefangen, und zwar diesen Pulli:



Gemacht ist er im 'Tunisian Top Stitch', den man gut mit dem Tutorial von Moogly lernen kann.



Der Pulli wirkt wie gestrickt, er fällt ganz locker!


Ich habe dafür die 6er-Häkelnadel mit der Hofer-Baumwolle genommen.
Angeschlagen habe ich 60 Maschen, für die Ärmel habe ich dann noch mal 20 auf jeder Seite zugenommen. Er ist also in typischer T-Shirt-Form.



Die Rückseite habe ich farblich genau umgekehrt gemacht:



Normal häkle ich solche Pullis immer in einem Stück, was aber beim Tunisisch Häkeln nicht geht, weil man da ja nicht in Runden häkeln kann. (Oder?)
Also musste ich Vorder- und Rückenteil extra machen und dann zusammennähen.




BUCH John Green - Das Schicksal ist ein mieser Verräter

Dieses Buch war ein Bestseller, also hab ich mal reingelesen, als ich es in Arbeit herumliegen gesehen habe. Und ich hab's nicht bereut! Es geht um 2 Jugendliche, die Krebs haben. Obwohl es mir mehr wie ein Jugendbuch vorgekommen ist, war es total ergreifend, und natürlich auch traurig...



"Ich erzählte Augustus die Grundzügen meines Wunders: Als ich 13 Jahre alt war, wurde bei mir Schilddrüsenkrebs im vierten Stadium diagnostiziert. (Ich erzählte ihm nicht, dass die Diagnose drei Monate nach meiner ersten Periode kam, es war wie: Glückwunsch! Du bist eine Frau. Jetzt stirb.)"

Das ist Hazel Grace, 16 Jahre alt und krebskrank. Ihre Behandlung soll nur noch ihr Leben verlängern, geheilt werden kann sie nicht mehr. Das weiß sie, genauso wie sie weiß, dass es ein Wunder ist, dass sie überhaupt noch lebt.
In einer Selbsthilfegruppe, zu der sie eigentlich gar nicht gehen will, trifft sie eines Tages Augustus. Der Krebs hat eines seiner Beine gefordert, aber er ist auf dem Weg der Be…

dicker Poncho

Auch wenn der Winter jetzt so richtig angekommen ist mit Minusgraden und Schnee, habe ich mir einen herbstlichen Poncho gehäkelt:

Dazu habe ich Häkelnadel Nr. 6 und zwei Fäden genommen, nämlich eine hellgraue Schurwolle und eine etwas dünnere, melierte Sockenwolle. Die Farbe, die der Poncho damit erhalten hat, gefällt mir sehr gut!

Die Anleitung habe ich als pdf-Datei auf Yarnspirations gefunden, woran ich mich aber nur grob gehalten habe. Die Maße habe ich übernommen und den äußeren Rand, der in Reliefstäbchen gearbeitet ist.
Leider ist er schon wieder zu groß für mich geraten...   Entweder ich esse ein paar Knödel mehr (was aber bisher noch nie geholfen hat) oder er bekommt einen anderen Besitzer ;-)



Den mittleren Teil wollte ich anders machen, darum habe ich nur Stäbchen gehäkelt und vorne dieses Muster eingebaut:





Hinten habe ich drauf verzichtet, auch wenn nur Stäbchen alleine ziemlich langweilig zu häkeln waren, denn wenn man sich wo anlehnt, im Auto zum Beispiel, dann stören die Knubb…

Körbchen im 'Moroccan Tile Stitch'

Schon wieder bin ich auf Moogly fündig geworden =) Dieses nette Körbchen, Moroccan Basket genannt, wollte gerne nachgehäkelt werden:

Ich habe 2 Farben genommen, die ich schon bei meinem Haube- und Schal-Set verwendet habe, denn als ich die Anleitung für das Körbchen gesehen habe und dann einen Blick auf den Tisch geworfen habe, auf dem die Wollknäuel gelegen sind, ist mir gleich der Gedanke gekommen, dass diese Farbkombination aus Weinrot und Flieder super passen würde!
Den Innenteil habe ich allerdings in festen Maschen gehäkelt, damit das Körbchen auch wirklich stabil wird. Und das ist es geworden, auch weil es aus Innen- und Außenteil besteht.
Den Faden habe ich wieder doppelt genommen (hab ja noch mehr als genug von dieser Wolle!) und dazu Häkelnadel Nr. 4.

Dieses Mal hatte ich ein paar Problemchen mit der Anleitung. Es war mir nicht ganz klar, dass ich in den Reihen mit der dunklen Farbe über die helle drüberhäkeln muss. Nachdem mir das ganze komisch vorgekommen ist, habe ich mir das …

BUCH Kathleen McGowan - Das Magdalena-Evangelium

Ein schön dickes und sehr spannendes Buch, das sehr gut geschrieben ist und das mich gefesselt hat, auch wenn mir der Gedanke, dass Jesus mit Maria Magdalena verheiratet war und Kinder mit ihr hatte, nicht neu war.

Wer war Maria Magdalena? Sünderin? Braut Christi? Oder gar die Herrin der Kirche?
Diese Fragen stellt sich Maureen Paschal, eine junge amerikanische Journalistin, die sich durch nichts erschüttern lässt. Bis zu dem Tag, als ihr eine verschleierte Frau erscheint und sie über den Abgrund der Zeit um Hilfe anruft. Irgendwo in den Pyrenäen liegt ein Schatz verborgen - tödliches Geheimnis und Hoffnung für die Zukunft zugleich. Nur eine ganz besondere Person kann ihn heben. Ist Maureen Pascal die Verheißene?

Schal in Herbstfarben

Zur Abwechslung präsentiere ich euch mal keinen Loop-Schal, sondern einen ganz normalen Schal, richtig mit 2 Enden ;-) ("Alles hat ein Ende, nur der Schal hat zwei!" fällt mir als Vegetarier da nur ein!)

Die 4 oder 5 halben Knäuel in verschiedenen Brauntönen sind somit weg. Endlich mal was restlos aufgebraucht!
Hier habe ich Häkelnadel Nr. 7 verwendet und den Faden wieder doppelt genommen. Die Stärke der Wolle variiert ein bisschen, fast jeder Knäuel ist eine andere Marke, aber das macht gar nichts, wie man sieht.

Gehäkelt ist der Schal nach dieser Anleitung:

Die Luftmaschenkette beim Anschlag muss ein Vielfaches von 9 sein, + 3, + 1 zum Wenden. Mein Schal hat 210 Luftmaschen + die eine zum Wenden und ist damit ca. 170 cm lang geworden. Um den Hals gewickelt könnte er sogar ruhig noch um einiges länger sein!

Jede Reihe wird die Farbe gewechselt. Macht also viele, viele, viele Fäden zum Vernähen, weil den Faden mitnehmen geht hier nicht so gut...
Am schönsten wird der Farbübergang, …

Haube in Herbstfarben

Obwohl ich ja eigentlich mit den Amigurumis von 'Alles steht Kopf' anfangen wollte, hab ich vorher noch schnell eine Haube eingeschoben. Ich trage zwar so gut wir nie eine, bloß Sylvester hab ich beim Raketenschießen eine aufgesetzt, aber sonst bin ich im Winter kaum so lange draußen, dass eine Haube notwendig wäre. Und ich finde, sie stehen mir auch nicht. Hab einfach kein 'Haubengesicht'...
Obwohl so eine Haube im Schlabberlook um vieles besser ist als eine normale, die eng anliegt.
Mal schauen, vielleicht setz ich sie sogar mal auf =)


Trotzdem wollte ich diesen Riptide Slouch Hat von Meladora's Creations gerne machen. Wenn ich es aber bei meinen Favoriten speichere, ist es sicher bald vergessen. Also hab ich sofort passende Wolle gesucht und dafür praktischerweise eine Menge von meinen Resten verarbeiten können. Und auch von meiner Willhaben-Wolle, von der die meisten Farben recht herbstlich sind. Dabei ist von einer Banderole ein Preispickerl runtergefallen, und der…

JETZT IM KINO: Alles steht Kopf (Inside Out)

3x war ich in einer Woche im Kino =)  Damit meine ich, ich hab mir 3 Filme angesehen, im Kino war ich noch öfter, aber zum Arbeiten! ;-)
'Alles steht Kopf' ist (obwohl ein Zeichentrick- - pardon, ein Animationsfilm!) ein Film, der nachdenklich macht, wie Gefühle und Erinnerungen einen beeinflussen. Er hat mir sehr gut gefallen! Und ich hoffe, wenn ich in Zukunft mit meinem Sohn schimpfen muss, fange ich nicht zum Lachen an, wenn ich mir vorstelle, wie das kleine Wut-Männchen in seinem Kopf rebelliert und meines in meinem Kopf ebenfalls am Rotieren ist! *lach*

Die elfjährige Riley wird plötzlich aus ihrem bisherigen Leben im mittleren Westen gerissen, als ihr Vater einen neuen Job annimmt. Die Familie zieht nach San Francisco und die Gefühle im Kontrollzentrum von Rileys Verstand haben mächtig zu tun: Freude versucht, das Positive herauszustellen, doch AngstWutEkel und Traurigkeit bekommen immer mehr die Überhand. Die Gefühle sind sich uneins darüber, wie sie das Mädchen am bes…

Schneeflocken-Schal zum Wenden

Auf Moogly finde ich immer wieder schöne Sachen zum Nachhäkeln, so auch diesen - Achtung, jetzt kommt was ganz was Neues *hihi* - Loop-Schal:

Ich habe ihn mit der Gründl Lisa gehäkelt, weil die erstens so schön weich ist und ich zweitens noch soo viele Knäuel daheim habe. Alle Farben bis auf Weiß, drum ist es nicht wirklich ein Schneeflocken-Muster geworden... Meins ist dann farblich gesehen ein 'Gletschereis-Muster' ;-)


Doppelt wollte ich die Wolle nicht nehmen, weil eh schon der Schal zweilagig ist. Also musste ich eine kleinere Häkelnadel als die in der Anleitung angegebene verwenden.
Ich hab die Nr. 4 gewählt und weil man für das Muster ein Vielfaches von 10 braucht, hab ich also für 86 cm Gesamtlänge (Zusammengelegt misst der Schal 7,5 x 17 Zoll, das sind ungefähr 19 x 43 cm.) 150 Maschen im Fußschlingenanschlag (die Foundation Row) angeschlagen. 
Obwohl ich mich sonst genau an die Anleitung gehalten habe, hatte ich beim Zusammenhäkeln auf der oberen Seite 15 Maschen zuviel b…

JETZT IM KINO: Heidi

Da habe ich mir ein paar Monate gar keinen Film im Kino angeschaut, und jetzt gleich zwei =) Gezwungenermaßen sehe ich ja immer den Beginn von Filmen, und 'Heidi' war schon von Anfang an so entzückend, dass ich ihn einfach sehen musste! Aber es gehen nicht nur Kinder, es sind für einen Kinderfilm wirklich sehr viele Erwachsene, die ihn auch sehen wollen!
Die Heidi-Schauspielerin ist aber auch so ein Sonnenschein, ein so entzückendes Mädchen, dem sofort alle Herzen zufliegen - da lässt es sich leicht nachvollziehen, wie sie den Alm-Öhi knackt =) Ich hatte 'Heidi' gar nicht als einen so traurigen Film in Erinnerung, aber der Griff zum Taschentuch war mehr als ein Mal erforderlich ;-)

Waisenmädchen Heidi (Anuk Steffen) lebt mit seinem Großvater, dem Almöhi (Bruno Ganz), abgeschieden in einer kleinen Holzhütte in den Schweizer Bergen. Sie und ihr Freund, der Geißenpeter, hüten die Ziegen und führen ein unbeschwertes Leben.
Doch eines Tages wird Heidi von ihrer Tante Dete aus de…