Direkt zum Hauptbereich

Tasche 'Afrika'

Bei meinen Streifzügen im Internet auf der Suche nach schönen Stickmustern, die sich auch häkeln lassen, bin ich mal auf ein tolles Afrika-Motiv gestoßen.
Daraus ist jetzt diese Tasche entstanden:





Zuerst habe ich für den Boden in Schwarz dieses Oval gehäkelt, bloß habe ich es etwas länger gemacht und ein paar Runden mehr:


Die Wolle habe ich wieder doppelt genommen und mit Häkelnadel Nr. 4 verhäkelt.

Nach einer Runde BLO noch eine letzte Runde in Schwarz, dann weiter nach dieser Vorlage:


Zuerst wollte ich das Zebramuster im Tapestry-Stil häkeln, also die Farbe immer mitnehmen, die man grade nicht braucht. Das hat aber nicht wirklich gut ausgeschaut, ich denke, weil zu oft nur ein Kästchen in einer Farbe war.
Also habe ich einfach 10 Runden in Weiß gehäkelt und das Zebramuster im Nachhinein aufgestickt.
So ganz zufrieden bin ich nicht, zum Sticken hätte ich wohl besser etwas dickere Wolle oder den Faden auch doppelt genommen wie beim Häkeln, aber es geht grade noch ;-)

Bei den Tieren habe ich die Tapestry-Technik dann machen können, aber richtig schön sind sie nicht geworden, irgendwie hat es den Tieren an einer klaren Kontur gefehlt. Darum musste ich am Schluss mit Schwarz noch einmal den Rand etwas nachsticken, und damit das Ergebnis noch schöner wird, habe ich ein bisschen "geschummelt", indem ich einfach mit einem schwarzen Wäschestift (der, mit dem ich die Mini-Handtücher für den Kindergarten immer beschriftet habe *g*) den Rest ausgemalt habe! Und schon war das Ergebnis einigermaßen! =)

Weil ich mehr Maschen hatte als in der Vorlage, habe ich einfach zwischen den Tieren mehr Abstand gemacht.

Der Henkel ist ein Gurt, den ich an einen Metallring angenäht habe, die man eigens für Taschen bekommt. Auf der anderen Seite habe ich den Metallring in der letzen Runde der Tasche festgehäkelt.

Für die Knöpfe (die übrigens die einzigen waren, von denen ich zwei gleiche hatte *g* So ein Glück, dass sie die richtige Größe hatten und auch farblich gut dazupassen!) habe ich auf der Vorderseite der Tasche jeweils 3 Maschen übersprungen und 3 Luftmaschen darüber gemacht und noch drei Reihen darübergehäkelt.
Angenäht sind die Knöpfe gegenüber auf der Innenseite der Tasche.


Ich bin leider nicht so ganz zufrieden mit meinem ersten Versuch der Tapestry-Technik. Besonders Muster, die oft einen Farbwechsel erfordern wie eben das Zebramuster, werden nicht schön.
Und das Bestickte gefällt mir auch nicht besonders.
Na gut, probiert habe ich es, im großen und ganzen ist die Tasche ganz nett geworden, aber zu meinen Lieblings-Häkeltechniken gehören Tapestry und Besticken nicht ;-)



Kommentare

  1. wow so beautiful! love this purse and the animals and the colors!

    AntwortenLöschen
  2. I think it looks great! I love the animal motifs :)

    AntwortenLöschen
  3. Que monada!! Me encanta! También participo en el Link Party te invito a visitarme: http://little-kimono.blogspot.com.es/2016/02/reto-handmade-calcetines-crochet.html
    ^_^ Jen - Little Kimono

    AntwortenLöschen
  4. Eine hübsche Tasche hast du da gehäkelt und bestickt.
    Gut, dass ich nicht die einzige bin, die mit Tapestry so ihre Probleme hat. Ich hab auch mit einer Tasche angefangen, die Fäden allerdings nicht eingehäkelt, weil das dann noch umständlicher gewesen wäre. Ich hab so schon Probleme mit dem vorzeitigen Farbwechsel gehabt.
    Aber die Idee, das Muster hinterher aufzusticken find ich toll! Vielleicht mach ich das auch so.

    Liebe Grüße, Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Daniela =)
      Ein Mal werd ich Tapestry aber noch probieren - ich hab schon so viele schöne Beutel gesehen, deren Muster mich an Indianer erinnert - so einen könnt ich gut brauchen ;-)

      Alles Liebe,
      Sandra

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für dein Feedback! Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar! =)

Beliebte Posts aus diesem Blog

Patchwork-Granny-Decke

Jetzt war ich doch noch ganz fleißig beim Zusammenhäkeln - auch wenn es eigentlich nicht wirklich Spaß gemacht hat... Und obwohl ich fast alle Fäden immer gleich mitgehäkelt habe, habe ich heute den halben Nachmittag mit Fäden vernähen verbracht *stöhn* Die nächste Decke aus Granny Squares werde ich wieder gleich in der letzten Runde zusammenhäkeln!


Macht sich wirklich gut, ein richtiger Farbklecks im Wohnzimmer =) !

Meine anderen Decken hab ich fast alle mit der 5er-Häkelnadel gemacht, aber hier fand ich die 3,5 besser, weil die Wolle etwas dünner war als bei den anderen.
Die Wolle (Lisa) finde ich übrigens ganz, ganz super! Sie ist ganz weich und die Farben sind alle sehr schön, nur ein sattes Grün habe ich etwas vermisst. Es gibt ein ganz dunkles Grün, ein Moosgrün, ein sehr helles Gelbgrün und Neongrün. Und vom Lila würde ich mir noch ein dunkles Violett wünschen... Aber es werden bestimmt noch einige Decken aus dieser Wolle folgen ;-)

Hier die Vorlage:










Auch hier hab ich wieder ein kleines…

Katniss Everdeen's Poncho aus "Die Tribute von Panem"

Katniss Everdeen's Poncho aus "Die Tribute von Panem" ist mir schon mal untergekommen, aber ich dachte, der ist mir zu kompliziert zum Nachhäkeln.
Als dann aber eine Cousine unbedingt so einen wollte, habe ich mir bei Pinterest viele Bilder angeschaut und losgelegt.
Weil ich keine dicke Wolle in der richtigen Farbe daheim hatte, dafür aber von dem gewünschten Dunkelgrün über 20 Knäuel vor längerem bei Willhaben ergattert habe, habe ich diese Wolle einfach dreifach genommen. Nicht ganz 6 Knäuel habe ich davon gebraucht.
Einige Male musste ich auftrennen, weil mir das Ergebnis nicht so gut gefallen hat, und das ist im Endeffekt herausgekommen:





Mir persönlich gefällt der kleine Poncho jetzt nicht soo gut, der Rollkragen wäre mir zB zu weit - aber wenn er so gewünscht wird, mach ich ihn auch so =)



Eigentlich ist das Teil nicht schwer, und sollte es jemand nachhäkeln wollen, poste ich gerne hier meine Mitschrift:

Katniss Everdeen's Poncho aus "Die Tribute von Panem"
Hä…

Drachenschwanz

Aus den restlichen 1 1/2 Knäueln von Erikas Wolle ist dieser Drachenschwanz entstanden:

War ganz entspannend, dieses Muster zu häkeln:

Auf der einen Seite immer 2 Stäbchen zunehmen und auf der anderen Seite nach jeder 6. Reihe abnehmen.
Ich habe mich für ein Lochmuster entschieden, weil ich den Schal dann länger machen konnte - ich hatte ja nicht mal mehr 2 Knäuel von dieser Farbe.

Hier habe ich statt der 5er-Häkelnadel wie beim Dreieckstuch Nr. 4 genommen.



Granny-Spiration Challenge 10/2017: Die etwas andere Granny-Decke

Im Oktober habe ich bei der Granny-Spiration Challenge von Eye Love Knots mal wieder eine neue Decke zum Herzeigen. Es sind zwar mehr "Stripes" als "Squares" in dieser Decke, trotzdem wollen wir es mal als Granny-Projekt gelten lassen! 😉

Obwohl ich mir vorgenommen hatte, zuerst die eine angefangene Decke fertig zu machen, bevor ich mit einer neuen anfange, hab ich nicht widerstehen können. Weil es damit soo langsam vorwärts geht (Häkelnadel Nr. 3 und jede 2. Reihe besteht aus festen Maschen... vor allem liegt sie die meiste Zeit unbeachetet im UfO-Korb!), hab ich trotzdem mit einer neuen angefangen, die ich UNBEDINGT JETZT GLEICH machen wollte! Ist ja auch schon egal, momentan hab ich gerade wieder soo viele UfOs, dass eines mehr nicht aufgefallen ist! 😇

Das ist die Square and Ripple Blanket, deren Anleitung es gratis bei Ravelry gibt. Selten findet man so eine tolle Beschreibung (damit meine ich vor allem die schöne Häkelschrift!) und dann auch noch kostenlos! *fre…