Direkt zum Hauptbereich

dreieckiger Polster im Pfeilmuster

Mit Reliefstäbchen, die weiter unten eingestochen werden, kann man ja wunderschöne Muster zaubern.
Eine weitere Technik habe ich jetzt bei diesem Polster ausprobiert, und zwar wird hier in jeder ungeraden Reihe nur in das hintere Maschenglied gearbeitet und in jeder geraden Reihe in das vordere. Somit hat man immer auf der Vorderseite des Häkelstücks ein "übriges" Maschenglied, in das man Doppel- oder Dreifach-Stäbchen entsprechend viele Reihe unter der aktuellen einstechen kann.

Das macht dann ein tolles Muster, so wie hier!


Der eigenen Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt; wenn man ein bisschen mit Farben und Maschen in verschiedenen Höhen (also Stäbchen, Doppel- oder Dreifach-Stäbchen,... usw) spielt, ist da viel Raum für schöne Kreationen!


Die Wolle, die ich hier verwendet habe, habe ich vor einiger Zeit bei Kik gekauft, es waren extragroße Knäuel mit 500g um nur € 8,49 (in Deutschland hätte derselbe Knäuel wegen niedrigerer Steuer sogar nur 7,99 gekostet!), an denen ich logischerweise nicht vorbeigehen konnte...
Empfohlene Nadelstärke laut Banderole wäre 4 gewesen, aber ich hab mit Nr. 6 gehäkelt. Eigentlich hätte es ein Schultertuch werden sollen, weil es aber etwas steif geworden ist, habe ich überlegt, was ich sonst draus machen kann. Auftrennen und nochmals mit Häkelnadel Nr. 8 probieren wollte ich dann auch nicht, also habe ich zuerst in Betracht gezogen, eine Tasche draus zu machen. Oder einen Polster? Weil ich ja noch so viel von der Wolle habe, mache ich vielleicht noch einen oder zwei Polster in denselben Farben, also ist die Entscheidung gefallen!


Die Rückseite habe ich gestreift gemacht, jeweils 3 Reihen halbe Stäbchen pro Farbe:




Meine Mama hat mir ein passendes Inlet genäht, das ich dann wieder mit kleingeschnittenem Schaumstoff aus einer alten Terassensessel-Auflage (wie hier bei meinen Eulenpolster) gefüllt habe.

Polster dauern bei mir immer sehr lange... Zuerst muss mir jemand ein Inlet nähen, dann musste ich den Schaumstoff im Keller suchen - und weil der etwas muffig gerochen hat, musste er vor dem Zusammenschnipseln noch gewaschen werden. In der Zeit, bis das alles gemacht ist, häkle ich eine ganze Decke! *g*

Auf der Seite habe ich ein Stück offen gelassen, damit man das Innenleben rausnehmen kann, wenn man den Überzug waschen will.
Statt Knöpfen hab ich mir mal was anderes überlegt, nämlich zwei Luftmaschenketten, die eingefädelt und dann zugebunden werden:





Momentan bin ich ein bisschen "denkfaul" und arbeite lieber nach Anleitungen anstatt mir selber was einfallen zu lassen *g* , und so habe ich das Muster von Make My Day Creative nachgehäkelt.
Es gibt die Anleitung für das Schultertuch dort auch als pdf-Datei zum Download, genauso wie eine Häkelschrift.
Und wer dann noch nicht genug hat vom Pfeil-Muster, der findet unter diesem Link die passenden Pulswärmer, die mir mit ihren Fransen auch sehr gut gefallen!

Anfangs habe ich mich etwas schwer getan, zum einen mit der englischen Anleitung und zum anderen auch mit der Häkelschrift, weil die festen Maschen, die hinter den Dreifachstäbchen liegen, nicht eingezeichnet sind.
Aber wenn dann der Groschen gefallen ist und man die ersten Reihen erfolgreich hinter sich gebracht hat, erkennt man schnell die Regelmäßigkeit und dann genügt es, nur mehr ab und zu einen Blick auf die Häkelschrift zu werfen! =)



Kommentare

  1. Liebe Sandra,

    das ist ein sehr interessantes Kissen geowrden. Sowas hat wenigstens nicht jeder.

    LG Heike

    AntwortenLöschen
  2. I love how cleverly you've made the pattern work with the shape and the colors work so well together! Thanks for linking up at Creatively Crafty!

    AntwortenLöschen
  3. You must work so fast - something new all the time. Thanks for sharing your post with Creatively Crafty Link Party.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für dein Feedback! Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar! =)

Beliebte Posts aus diesem Blog

Patchwork-Granny-Decke

Jetzt war ich doch noch ganz fleißig beim Zusammenhäkeln - auch wenn es eigentlich nicht wirklich Spaß gemacht hat... Und obwohl ich fast alle Fäden immer gleich mitgehäkelt habe, habe ich heute den halben Nachmittag mit Fäden vernähen verbracht *stöhn* Die nächste Decke aus Granny Squares werde ich wieder gleich in der letzten Runde zusammenhäkeln!


Macht sich wirklich gut, ein richtiger Farbklecks im Wohnzimmer =) !

Meine anderen Decken hab ich fast alle mit der 5er-Häkelnadel gemacht, aber hier fand ich die 3,5 besser, weil die Wolle etwas dünner war als bei den anderen.
Die Wolle (Lisa) finde ich übrigens ganz, ganz super! Sie ist ganz weich und die Farben sind alle sehr schön, nur ein sattes Grün habe ich etwas vermisst. Es gibt ein ganz dunkles Grün, ein Moosgrün, ein sehr helles Gelbgrün und Neongrün. Und vom Lila würde ich mir noch ein dunkles Violett wünschen... Aber es werden bestimmt noch einige Decken aus dieser Wolle folgen ;-)

Hier die Vorlage:










Auch hier hab ich wieder ein kleines…

Katniss Everdeen's Poncho aus "Die Tribute von Panem"

Katniss Everdeen's Poncho aus "Die Tribute von Panem" ist mir schon mal untergekommen, aber ich dachte, der ist mir zu kompliziert zum Nachhäkeln.
Als dann aber eine Cousine unbedingt so einen wollte, habe ich mir bei Pinterest viele Bilder angeschaut und losgelegt.
Weil ich keine dicke Wolle in der richtigen Farbe daheim hatte, dafür aber von dem gewünschten Dunkelgrün über 20 Knäuel vor längerem bei Willhaben ergattert habe, habe ich diese Wolle einfach dreifach genommen. Nicht ganz 6 Knäuel habe ich davon gebraucht.
Einige Male musste ich auftrennen, weil mir das Ergebnis nicht so gut gefallen hat, und das ist im Endeffekt herausgekommen:





Mir persönlich gefällt der kleine Poncho jetzt nicht soo gut, der Rollkragen wäre mir zB zu weit - aber wenn er so gewünscht wird, mach ich ihn auch so =)



Eigentlich ist das Teil nicht schwer, und sollte es jemand nachhäkeln wollen, poste ich gerne hier meine Mitschrift:

Katniss Everdeen's Poncho aus "Die Tribute von Panem"
Hä…

Drachenschwanz

Aus den restlichen 1 1/2 Knäueln von Erikas Wolle ist dieser Drachenschwanz entstanden:

War ganz entspannend, dieses Muster zu häkeln:

Auf der einen Seite immer 2 Stäbchen zunehmen und auf der anderen Seite nach jeder 6. Reihe abnehmen.
Ich habe mich für ein Lochmuster entschieden, weil ich den Schal dann länger machen konnte - ich hatte ja nicht mal mehr 2 Knäuel von dieser Farbe.

Hier habe ich statt der 5er-Häkelnadel wie beim Dreieckstuch Nr. 4 genommen.



Granny-Spiration Challenge 10/2017: Die etwas andere Granny-Decke

Im Oktober habe ich bei der Granny-Spiration Challenge von Eye Love Knots mal wieder eine neue Decke zum Herzeigen. Es sind zwar mehr "Stripes" als "Squares" in dieser Decke, trotzdem wollen wir es mal als Granny-Projekt gelten lassen! 😉

Obwohl ich mir vorgenommen hatte, zuerst die eine angefangene Decke fertig zu machen, bevor ich mit einer neuen anfange, hab ich nicht widerstehen können. Weil es damit soo langsam vorwärts geht (Häkelnadel Nr. 3 und jede 2. Reihe besteht aus festen Maschen... vor allem liegt sie die meiste Zeit unbeachetet im UfO-Korb!), hab ich trotzdem mit einer neuen angefangen, die ich UNBEDINGT JETZT GLEICH machen wollte! Ist ja auch schon egal, momentan hab ich gerade wieder soo viele UfOs, dass eines mehr nicht aufgefallen ist! 😇

Das ist die Square and Ripple Blanket, deren Anleitung es gratis bei Ravelry gibt. Selten findet man so eine tolle Beschreibung (damit meine ich vor allem die schöne Häkelschrift!) und dann auch noch kostenlos! *fre…