Montag, 19. Februar 2018

Montags-Goodies #8


Willkommen bei den  Montags-Goodies!



Goodie # 1:



Vitaminbombe gefällig?
Solche gehäkelten Früchte sind ideal für die Puppenküche oder den Kaufmannsladen, aber auch als Deko machen sie sich nicht schlecht!
Hier findet ihr die Anleitungen für Karotte, Apfel, Birne, Mandarine, Erdbeere, Kiwi, Pilz, eine geschälte Banane und eine normale sowie für den Korb.
Wie immer bei Drops kann die Anleitungen auch in vielen anderen Sprachen angezeigt werden!



Goodie # 2:



Die Farbabstufungen machen dieses Granny Square zu etwas ganz Besonderem - aber der Fantasie und Kreativität sind keine Grenzen gesetzt!



Goodie # 3:

Folded Fortune Teller

 

Da werden Kindheitserinnerungen wach!
Wir haben so etwas immer aus Papier gefaltet, die eine Hälfte des Inneren wurde blau angemalt, die andere rot, das waren dann Himmel und Hölle. Bei blau hat man also gewonnen, bei rot ist man in der Hölle gelandet 😀
Eine wirklich nette Idee ist dieses gehäkelte Dings (ich weiß gar nicht, wie das heißt!), in das man kleine Botschaften a la Glückskeks reinstecken kann!



Goodie # 4:

Pandora's Box Blanket von The Crochet Crowd



Wer kennt Mikey von The Crochet Crowd noch nicht? In Kanada ist es anscheinend so kalt, dass sogar die Männer zum Häkeln anfangen! 😉
Will ich mal einen neuen Stich häkeln, weiß aber nicht so recht weiter, dann schaue ich mir gern seine Youtube-Videos an, und auch sonst besuche ich gerne den Blog. Und da habe ich jetzt diese Decke entdeckt, bei der man mit verlängerten festen Maschen das Muster macht!




Goodie # 5:

Hugo, the Lamb von Nea Creates



Dieses süße kleine Lämmchen erinnert mich an die 4-Seasons-Dinger von Lalylala und steht ganz oben auf meiner Häkel-Wunschliste!



Bis bald und fröhliches Häkeln!



             Alles Liebe,
                   Sandra 


Sonntag, 18. Februar 2018

BUCH Martin Krist - Die Mädchenwiese

Wow! Das ist mal ein Buch, das sofort von 0 auf 100 ist!
Man springt immer wieder zwischen Ereignissen bei den diversen Personen hin und her, und überall ist es so spannend, dass man dieses Buch nur verschlingen kann!
Es bleibt von der ersten bis zur letzten Seite durchgehend so fesselnd und am Ende werden die einzelnen Handlungsstränge geschickt miteinander verwoben!


Die alte Frau sieht alles kommen. Sie findet die toten Mädchen. Sie kennt ihren Mörder. Aber sie wird schweigen.

Der kleine Junge bangt um seine verschwundene Schwester, denn er hat etwas gesehen. Er will reden, doch niemand hört ihm zu.

Seit Alex Lindner vor Jahren seinen Dienst als Kommissar quittiert hat, lebt er zurückgezogen in der Provinz. Als auch hier ein Mädchen verschwindet, weiß er: Der Mann, den er damals vergeblich jagte, ist zurück. Diesmal muss er ihn fangen, denn der Blutzoll wird steigen.


Freitag, 16. Februar 2018

Ragdoll Schweinchen Penelopig

Endlich habe ich es ausprobiert: eine Ragdoll zu häkeln!
Zumindest eine halbe, denn der Kopf ist normal rund im Amigurumi-Stil gemacht:


Anleitung: Little Penelopig von Lisa Kingsley um ca. € 4,80
Wolle: melierte Sockenwolle von Hofer und Gründl Lisa in Rosa
Häkelnadel: Nr. 2,5


Na ja. So ganz zufrieden bin ich nicht.
Die Ohren bleiben nicht in ihrer Form, weil sie statt im Amigurumi-Stil nur in Reihen gehäkelt sind.
Bei der Schnauze hatte ich keinen blassen Schimmer, wie ich das so hinkriegen soll wie beim Original.
Auch das Zusammennähen von Vorder- und Rückseite ist mir nicht sehr sauber gelungen.

Und NIE WIEDER häkle ich mit der Gründl Lisa ein Amigurumi!
Weil sie von der Stärke zu der dünnen Sockenwolle gepasst hat, hab ich mich für sie entschieden, aber sie ist wirklich katastrofurchtbar zum festen Häkeln, weil sie dauernd zerfasert... 😡



Ich bin heute schlecht drauf. Merkt man glaub ich 😁
Meine letzte Verkühlung liegt 3 oder 4 Jahre zurück, dafür hat es mich jetzt umso schlimmer erwischt mit Halsweh, dann Schnupfen und jetzt noch Husten. *grummel* Ich bin nicht gerne krank... dauert etwas länger als zwei Tage, werde ich immer ganz deprimiert, weil ich das Gefühl habe, das vergeht gar nicht mehr...


Mittwoch, 14. Februar 2018

ENTRELAC meets LOG CABIN: weiß-rosa Decke

Eigentlich wollte ich als nächstes ein Schultertuch aus bunter Sockenwolle machen.
Beim Stöbern in meinem Vorrat hab ich dann aber ein kleines Quadrat gefunden, das ich vor längerer Zeit schon mal gehäkelt hätte, um daraus eine Decke zu machen. Und zwar wollte ich den bunten Farbverlauf nicht wie sonst üblich in horizontalen Reihen haben, sondern in vertikalen. Irgendwie hat mir damals der Plan gefehlt, aber nachdem ich in der Zwischenzeit das Entrelac-Häkeln in der Runde bei diesem Polster ausprobiert habe, war auf einmal alles klar und das ist jetzt dabei herausgekommen:


Zufällig habe ich auch gerade einige Knäuel weißer Wolle in (fast) derselben Stärke wie die dünne Sockenwolle bei der Eröffnung eines neuen Billig-Ramschladens gekauft. 69 Cent für den Knäuel, und sie ist sogar recht weich, es lässt sich sehr gut damit häkeln und das Gehäkelte fühlt sich gut an.
Melierte (Socken)Wolle verwende ich nämlich am liebsten kombiniert mit einer einfarbigen, weil dann die Farben besser zur Geltung kommen als in dem Farbgewusel, das sonst entsteht.


Das 1. bunte Quadrat in der Mitte ist ganz normal im Tunesischen Stich gehäkelt mit 22 Maschen in der Breite und 22 Reihen hoch.
Darauf habe ich dann in Weiß im Entrelac-Stil ein zweites gemacht.
Anstatt jetzt aber wie bei Entrelac in der Runde auf der nächsten Seite des 1. Quadrates weiterzuhäkeln, habe ich in der letzten Reihe die abschließenden Kettmaschen weggelassen und stattdessen so ähnlich wie bei einer Log-Cabin-Decke weitergehäkelt. Also die 22 Luftmaschen für das neue Quadrat (das in dem Fall aber ein Rechteck wird!) gemacht, und nicht 22, sondern 44 Reihen.



Weil die letzte Reihe wegen der fehlenden Kettmaschen nicht richtig abgeschlossen wurde, muss man hier beim Draufhäkeln ganz normal in das vertikale Maschenglied einstechen, aber anstatt den Faden beim ersten Mal nur durch eine Schlaufe zu ziehen, zieht man ihn gleich durch zwei.
Somit wird verhindert, dass dieser Teil zu löchrig ausschaut.
Gelangt man dann nach diesen ersten 22 Reihen zu dem Teil, an dem man wieder seitlich des nächsten Quadrates weiterhäkelt, macht man ganz normal wie beim Entrelac-Häkeln weiter, indem man am Anfang der Rückreihe den Faden nur durch 1 Schlaufe zieht, und dann erst immer durch 2.


Obwohl die Wolle recht dünn war (pro 50g-Knäuel 210m Lauflänge bei der bunten Sockenwolle und 257m bei der weißen), hab ich Häkelnadel Nr. 4 genommen.
Für die 22 Maschen kann man schön die normale Bambus-Häkelnadel verwenden - eine extra Häkelnadel mit Seil ist hier also nicht notwendig.

Die Decke ist wegen der dünnen Wolle also recht leicht geworden und durch das Tunesische Häkeln ganz weich und anschmiegsam.




Die Umrandung habe ich dann mit der 3,5er Häkelnadel gemacht, normal gehäkelt nach dieser Anleitung:



Damit die Büschelmaschen nicht zu dick werden bzw. ich nicht allzu viel Wolle verbrauche (ich hab gut geschätzt, denn nur ein halber Knäuel ist übrig geblieben!), habe ich dabei nur 2x eingestochen, also insgesamt 5 Umschläge auf der Nadel gehabt statt den 9, die ich normalerweise mache, wenn es dick und flauschig werden soll.



Alleine für die Umrandung habe ich 4 Knäuel Sockenwolle gebraucht, insgesamt sind für die Decke 7 Knäuel in Weiß und 9 Knäuel in Bunt draufgegangen.

Mit etwa 150x150 cm passt sie recht gut auf meine Couch - mittlerweile weiß ich schon nicht mehr, wohin mit den vielen Decken und diese ist bereits die dritte, die übereinander dortliegt! 😀 Noch ein paar mehr und ich kann Prinzessin auf der Erbse spielen! *g*





Montag, 12. Februar 2018

Montags-Goodies #7


Willkommen bei den  Montags-Goodies!



Goodie # 1:



Wer kennt Claire und Jamie nicht, entweder aus den Büchern von Diana Gabaldon oder aus der Fernsehserie 'Outlander'?
Bei 'Dabbles & Babbles' findet man unzählige Schals, unter anderem auch diesen, den Claire in einer Folge mal getragen hat! 😊



Goodie # 2:



Dedri Uys von 'Look At What I Made' hat schon die wunder-wunder-wunderschöne 'Sophie's Universe' entworfen, und auch diese Decke ist ein Traum!



Goodie # 3:

Scrat, the Squirrel (Ice Age) von Great Grey Crochet


Nachdem wir heute schon einen Schal der Serie Outlander hatten, bleiben wir doch noch ein bisschen beim Fernsehen und häkeln uns das vom Pech verfolgte Eichhörnchen aus Ice Age! 😲



Goodie # 4:

Heart Pillow von Spin A Yarn Crochet



Übermorgen ist schon der Valentinstag, und obwohl ich euch bereits letzte Woche ein Valentinstags-Special gezeigt habe, damit euch genügend Zeit zum Nacharbeiten bleibt, ist mir noch dieser Polster untergekommen, der mir so gut gefällt!
Er wird mit zwei Fäden dicker Wolle und Häkelnadel Nr. 9 gehäkelt, während die Bommelborte mit normaler Wolle und Häkelnadel Nr. 3,5 gemacht wird. Gerade dieser Unterschied macht den Polster so hübsch!



Goodie # 5:

Owl Will Always Love You von Holly's Hobbies

Noch eine Valentinskleinigkeit hat sich heute zu den Goodies geschummelt - es gibt einfach zuu viele süße Sachen, die zu diesem Thema passen!



Das war's auch schon wieder mit den heutigen 
Montags-Goodies!

Einen schönen Valentinstag wünsche ich euch!



             Alles Liebe,
                   Sandra

Samstag, 10. Februar 2018

Pinocchio

Bei Facebook habe ich eine tolle Gruppe entdeckt, Maschenzauber & Friends, wo es immer wieder CALs mit sehr süßen Amigurumis gibt!
Gerade als ich mich angemeldet hatte, ist ein CAL mit Pinocchio gestartet:


Wolle: Müller Super Preis
Häkelnadel: Nr. 3


Er ist total nett gestaltet - kann gut sein, dass ich wieder mal bei einem CAL von Maschenzauber mitmache!





Weil die Nachbarskatze gerade bei uns herumgelümmelt ist, musste sie gleich mit aufs Foto - fehlt nur noch der hinterlistige Fuchs, der gemeinsam mit dem räudigen Straßenkater den armen Pinocchio immer wieder auf Abwege führen wollte! 😉

Nein, lieber Bimbo, schau nicht so entgeistert, natürlich vergleiche ich dich NICHT mit dem räudigen Straßenkater! *hüstel*





Freitag, 9. Februar 2018

HÖRBUCH Joy Fielding - 'Lauf, Jane, lauf' und 'Sag, dass du mich liebst'

Als Teenager war ich Mitglied bei Donauland, weil ich auf den Gameboy als Werbegeschenk scharf war. Und weil ich immer schon gern gelesen habe.
Eines der unzähligen Bücher, die ich im Zuge dessen gekauft habe, war 'Lauf, Jane, lauf', das ich bis heute als einen sehr spannenden Thriller in Erinnerung habe.
Also habe ich ihn mir beim Häkeln bei Youtube angehört. Dass die Synchronstimme von Jody Foster vorliest, macht die über 11 Stunden Hörvergnügen noch mal um einiges besser! 


"An einem Nachmittag im Frühsommer ging Jane Whittaker zum Einkaufen und vergaß, wer sie war…"

So beginnt der Alptraum einer Frau, die sich plötzlich blutbefleckt, die Taschen voller Geld und ohne Erinnerungsvermögen auf den Straßen Bostons wiederfindet.

Wer ist dieser Mann, den man ihr als ihren Ehemann vorstellt? Was sind das für Medikamente, die ihr angeblich helfen sollen? Und warum fühlt sie sich als Gefangene im eigenen Haus?

Verzweifelt kämpft Jane von nun an um ihr Gedächtnis – es wird ein Kampf auf Leben und Tod…



Ist ein Hörbuch bei Youtube zu Ende, hat man gleich eine ellenlange Liste mit ähnlichen Vorschlägen, und weil mir 'Lauf, Jane, lauf' wirklich sehr gut gefallen hat, hab ich gleich mit 'Sag, dass du mich liebst' weitergemacht, das aber bei Weitem nicht mithalten kann. Die Geschichte ist sehr in die Länge gezogen und nicht besonders spannend, zum Teil auch vorhersehbar.



Als erfolgreiche Privatermittlerin in Miami ist es Bailey Carpenter gewohnt, die Dinge unter Kontrolle zu haben.

Das ändert sich schlagartig, als sie eines Nachts von einem Unbekannten brutal überfallen und vergewaltigt wird. Von nun an quälen Bailey Panikattacken und Albträume, sie ist besessen von dem Gedanken, verfolgt zu werden.

Und dann bemerkt sie, dass ein Nachbar im Hochhaus gegenüber sie beobachtet.

Bailey ist außer sich vor Angst, denn er scheint ein makabres Spiel mit ihr zu treiben.

Doch niemand will ihr glauben – selbst dann nicht, als der Mann in seiner Wohnung einen kaltblütigen Mord begeht ...



Mittwoch, 7. Februar 2018

Haube

Weil mein letzter Schal so angenehm zum Häkeln war und weil meine neue Wolle vom Hofer sich so gut anfühlt, habe ich gleich noch eine passende Haube dazugemacht:


Wolle: Allroundgarn XXL vom Hofer
Häkelnadel Nr. 5

Dieses Mal ohne Anleitung, ich hab sie eigentlich genauso wie den Schal gemacht:
Zuerst das Bündchen, das ich bei der passenden Größe mit Kettmaschen zusammengehäkelt habe.
Dann eine Runde feste Maschen, worauf dasselbe Muster wie beim Schal gekommen ist.


Damit die Haube einen Schlabber-Look erhält, habe ich nach dem Bündchen in der ersten Runde in festen Maschen jede 4. Masche verdoppelt.


Um dasselbe Maschenbild zu erhalten, habe ich auch bei der Haube nach jeder Runde gewendet, was normalerweise beim Häkeln in der Runde nicht notwendig gewesen wäre.

Am Schluss wird die Haube am oberen Rand einfach zusammengenäht und der Faden festgezogen, damit sie geschlossen ist.



Und voilá - fertig ist ein tolles Winter-Set! 😊


Montag, 5. Februar 2018

Montags-Goodies #6 ~ VALENTINSTAGS-SPECIAL


Willkommen bei den  Montags-Goodies!

Nächste Woche ist der Valentinstag, darum gibt es heute 5 Links, die zu diesem Thema passen! 💓 👄 💕 😍



Goodie # 1:



Die verschiedenen Stickereien auf den Herzen lassen jedes zu einem Unikat werden!



Goodie # 2:



Besonders gut an diesem Polster gefällt mir die Umrandung des Herzens, die nachträglich in großen, festen Maschen aufgehäkelt wird!



Goodie # 3:



Im wahrsten Sinne des Worte ist diese Biene herzig! 💛



Goodie # 4:

Granny Hearts von Anabelia Craft Design


Damit der Valentinstag nicht endgültig zum Tag der Blumenverkäufer mutiert, zeige ich euch lieber noch ein Herz 😉 !
Das könnt ihr entweder zur Zierde aufhängen, ein Geschenk damit dekorieren oder auf eine Grußkarte kleben, aber auch als Untersetzer verwenden. Sehr vielseitig also und verwelkt auch nicht so schnell wie ein Blumenstrauß!



Goodie # 5:

Little LOVE Pillow von Little Squirrel Designs


Damit der heutige Post nicht allzu "herzig" wird, hier die Anleitung, wie man Liebe häkeln kann! 💓😉💓



Ich hoffe, mit den Goodies von heute könnt ihr euch ein bisschen auf den Valentinstag vorbereiten! 💞


             Alles Liebe,
                   Sandra


Freitag, 2. Februar 2018

Schal zum Knöpfen



Auch letztes Jahr hat es im Dezember beim Hofer wieder einen Riesen-Knäuel Wolle gegeben. Dieses Mal leider erst nach Weihnachten, so hat das Christkind zu spät davon erfahren... Was aber nicht weiter schlimm gewesen ist, weil unter'm Christbaum auch ein paar Geldgeschenke waren, mit denen ich dann halt selber einkaufen gegangen bin! 😀

Auch dieses Mal finde ich die Wolle wieder ganz toll! Sie ist zwar nicht ganz so weich wie im Jahr davor, gehäkelt fühlt sie sich ganz anders an, irgendwie hochwertiger; sie hat mehr Gewicht, ist aber trotzdem sehr weich.
Und es hat melierte Knäuel gegeben! *freu*
Auch einfarbige, von denen ich noch gar keine Riesen-Knäuel hatte, wie zum Beispiel Rot und Hellblau.


Zuerst war ich etwas schockiert über den Preis von 9,99 (die letzten Jahre waren es 6,99!) und in der Werbe-Mail ist kein Gewicht gestanden.
Umso größer war dann die Freude, als ich im Geschäft gesehen habe, dass es nicht die üblichen 400g waren, sondern stattliche 700g pro Knäuel! So gesehen ist der Preis sogar gesunken! 😄

Bevor ich mich mit einer größeren Menge eindecke, musste ich die Wolle natürlich zuerst ausprobieren, was ich mit dem Comfy Squares Buttoned Cowl von Little Monkeys Crochet gemacht habe:


Laut Banderole hat die Wolle eine Nadelempfehlung von 3,5 bis 4,5, ich habe aber lieber mit Nr. 5 und zusätzlich sehr, sehr locker gehäkelt. Damit fühlt sich der Schal ganz wunderbar an, weich und warm!


Der Schal hat ein tolles Muster, das mir optisch sehr gut gefällt und ganz leicht zu häkeln war.





Und weil es solchen Spaß gemacht hat, ihn zu häkeln, werde ich gleich noch eine passende Haube in demselben Muster machen!